Was kostet der Spaß? - eine Musterrechnung

Die Kosten setzen sich bei der Teilnahme in der Backbone-Ebene zusammen aus den beiden Komponenten der laufenden Kosten an den Verein und der Einmalkosten für die Anschaffung der Hardware.

Teilnahmekosten seitens des Vereins

Der Teilnahmebeitrag an IN-Ulm deckt die Kosten des Vereins für die Netz-Infrastruktur und die Internet-Anbindung selbst.

Für bereits eingetragene Nutzer beträgt der 20 €/Monat. Für noch nicht eingetragene Nutzer kommt hier jeweils der Grundbeitrag von 3 €/Monat hinzu.

20 GB monatlicher Datentransfer sind frei und im Preis enthalten. Unser Verein hat bewußt seit einigen Jahren das Modell der Volumenkosten eingeführt, da nur dadurch die Kosten für das für den Verein teuerste Gut, nämlich die Standleitung für die Aussennetzanbindung gerecht auf die Nutzer verteilt werden können. Und auch nur so ist es möglich, einen qualitativ hochwertigen Internet-Anschluss für alle zu erhalten.

Hardwarekosten

Notwendige Hardware zur Teilnahme an der Basis-Station ist:

Sicherlich ist es eine Einschränkung, daß die WLAN-Harware durch uns vorgeschrieben wird. Durch die Verwendung einheitlicher Endgeräte wird es uns aber möglich proprietäre Hardwareerweiterungen einzusetzen, welche die Qualität der Verbindungen deutlich erhöhen. Wir verwenden diesen Hardwaretyp, bzw. deren Vorläufer, seit Jahren und haben damit beste Erfahrungen gemacht.

zurück