IPv6-Projekt

In erster Linie um den Nutzern die Möglichkeit zu geben, mit dem Internet-Protokoll von Morgen Erfahrungen zu sammeln, ging der Verein den Schritt in Richtung IPv6. Dazu wurde ein Adreßbereich beim RIPE beantragt und schließlich 2001:1410/32 zugewiesen. Inzwischen wird dieses Netz per BGP4 in der Welt bekannt gemacht und auch unser internes OSPF ist nun v6-fähig. Damit kann jeder Homeing-Nutzer, egal ob am Standort Oberer Eselsberg, Wileys oder Sedanstraße sowie alle LAN- und Standleitungs-Nutzer neben den bisherigen IP-Adressen noch kostenlos einen IPv6-Adreßbereich bestellen. Es wird in der Regel ein /64-Netz (das sind 18446744073709551616 IP-Adressen ;-) pro Nutzer und Standort zugewiesen.

IPv6-fähige Dienste im Vereins-Netz